Projekt RED
/


Richterswil

 


Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 1. Oktober 2018 die Werkkommission mit der Ausführung des Projektes RED beauftragt. Die Werkkommission ihrerseits hat die Gesamt- und Oberbauleitung an Arne Eicker, aestudio, vergeben. Für die Ingenieurarbeiten wurde die P. Meier & Partner AG, Lachen, beauftragt.

Am 5. März 2019 informierte Gemeinderat Christian Stalder die direkten Anstösser über das Projekt und erläuterte die verschiedenen Handlungsoptionen der betroffenen Grundeigentümer.

Aktuell (Mai 2019) werden diverse Abklärungen vorgenommen wie beispielsweise die Möglichkeiten für eine energiesparende Beleuchtung, die Anforderungen an die Zufahrt für die Feuerwehr oder die exakte Vermessung des Perimeters.

Wir halten Sie weiterhin über den Projektstand informiert. 

*********************************************************************************************************

Das erste Ziel ist erreicht - der Souverän hat am 10. Juni 2018 mit 53.8 % der Stimmen JA gesagt zur Neugestaltung des Dorfkerns Richterswil. Wir freuen uns auf die Neugestaltung, die unseren Dorfkern neu erlebbar machen und die Aufenthaltsqualität nochmals deutlich verbessern wird.
Seit dem 31. Mai 2018 ist auch bekannt, dass sich der Kanton mit CHF 450'000.- am Projekt beteiligt.

Der Baubeginn ist für Herbst 2019 vorgesehen, die Bauzeit wird voraussichtlich 12 Monate dauern. Die Durchführung der Räbechilbi ist selbstverständlich gewährleistet.

Das Weisungsheft zur Urnenabstimmung finden Sie hier.

*********************************************************************************************************


Liebe Dorfbewohnerinnen, liebe Dorfbewohner


Richterswil hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Die Seestrasse hat den schönen Dorfkern vom Durchgangsverkehr entlastet. An der Peripherie entstand ein Grossverteiler, im Zentrum hingegen nahm der Kundenstrom ab.


Die Revitalisierung des Dorfkerns ist daher ein stetiges Thema. Die Vertreter der Fachgeschäfte Richterswil, der IG Dorfkern sowie weitere interessierte Kreise haben 2013 den Gemeinderat gebeten, ein Projekt zur Revitalisierung des Dorfkerns zu starten (Projekt RED).


Der Gemeinderat beauftragte darauf das Netzwerk Altstadt mit der Erstellung einer Stadtanalyse, die im September 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Im Anschluss daran wurde die Nutzungsstrategie erarbeitet. 


Die Begleitgruppe Projekt RED hat sich entschieden, in Arbeitsgruppen die folgenden drei Themen vertieft zu bearbeiten und dem Souverän so bald wie möglich konkrete Massnahmen vorzuschlagen:

  • Anpassung Verkehrsregime im Ortskern
  • den Wisshusplatz formen
  • den Wochenmarkt aufwerten


Wir freuen uns, Ihnen schon bald die Ergebnisse vorstellen zu können. Auch IHRE Anregungen sind sehr willkommen! Helfen Sie mit, unser schönes Dorf mitzugestalten.


Hansjörg Germann, Gemeinderat und Vorsitzender der Begleitgruppe Projekt RED


März 2016